Der „Fingerwickler“ – Sam Altman von OpenAI (ChatGPT)

FREITAGSRUNDE
FREITAGSRUNDE
Der "Fingerwickler" - Sam Altman von OpenAI (ChatGPT)
Loading
/

Silicon Valley CEOs treten mittlerweile regelmäßig vor dem US-Parlament auf. Diesmal war OpenAI-Chef Sam Altman vor den US-Senat geladen, um dort über Chancen und Risiken von Künstlicher Intelligenz zu dozieren. Im Gegensatz zu Meta-Chef Mark Zuckerberg oder dem ehemaligen Twitter-CEO Jack Dorsey wurde Altman förmlich von den Senatoren umschwärmt. Warum ist das so? Und greifen US-Politiker nun bei Künstlicher Intelligenz trotzdem durch?

Darüber reden Marcus Schuler, US-Korrespondent des Bayerischen Rundfunks im Silicon Valley, und Matthias Hohensee, US-Korrespondent der WirtschaftsWoche, in der neuesten Folge der Freitagsrunde.

Außerdem: Wie gefährlich ist das TikTok Verbot im US-Bundesstaat Montana für dessen Betreiber Byte Dance, das ab nächstem Jahr greifen soll? Kann es überhaupt durchgesetzt werden?

Und: Ron DeSantis, der Gouverneur von Florida, wird wahrscheinlich in der nächsten Woche seine Kandidatur für die US-Präsidentschaftswahl bekanntgeben. Als Politiker braucht man  Schlagzeilen. Doch die Ankündigung von Disney, dem immerhin wichtigsten privaten Arbeitgeber in Florida, einen 900 Millionen Dollar Campus in DeSantis Staat zu streichen, dürfte dem gar nicht schmecken. Zumal Disney das auch mit der Auseinandersetzung mit DeSantis begründet. Was steckt hinter dem Showdown?

The „Finger Winder“ – Sam Altman from OpenAI (ChatGPT)

Silicon Valley CEOs now regularly appear before the U.S. Parliament. This time, OpenAI CEO Sam Altman was invited to the U.S. Senate to lecture on the opportunities and risks of artificial intelligence. But, unlike Meta CEO Mark Zuckerberg or former Twitter CEO Jack Dorsey, Altman was literally swarmed by the senators. Why is that? And are U.S. politicians now cracking down on artificial intelligence anyway?

Marcus Schuler, U.S. correspondent for Bayerischer Rundfunk in Silicon Valley, and Matthias Hohensee, U.S. correspondent for WirtschaftsWoche, talk about this in the latest episode of the Friday Roundup.
Plus: How dangerous is the TikTok ban in the U.S. state of Montana for its operator Byte Dance, which will take effect next year? Can it even be enforced?

And: Ron DeSantis, the governor of Florida, will probably announce his candidacy for the U.S. presidential election next week. As a politician, you need headlines. But the announcement by Disney, after all, the most important private employer in Florida, to cut a $900 million campus in DeSantis‘ state is not likely to be palatable to him at all. Especially since Disney is also justifying it by arguing with DeSantis. What’s behind the showdown?

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert